EU-Parlament

Bundestag

Landtag

Bezirksrat Oberbayern

Stadtrat

Bezirksausschuss

Infoabend München Süd am 6. März 2024

Umweltschutz ist ein elementares konservatives Thema, wenn es um das Bewahren unserer Natur geht. Bezahlbare Energie ist ein existentielles Thema für Bürger als auch für Unternehmen. Die grün-ideologische Energiewende vernichtet bzw. bedroht beides: Umwelt und Energieversorgung.

Erfahren Sie dazu und zu aktuellen Themen aus dem Landtag am 6. März interessante Details aus berufenem Mund – von unserem Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Ingo Hahn, habilitierter Landschaftsökologe und ehemaliger Hochschullehrer für Geographie, Geoökologie und Kartographie. Im Landtag ist er u.a. Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz sowie umwelt-, klima- und wissenschaftspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion.

Wir bitten um Anmeldung unter info@afd-muenchen-sued.de

Wir stehen an der Seite der Bauern!

Mit den Bauern stellt sich eine wichtige Bevölkerungsgruppe massiv gegen die Politik der Ampelregierung. Hinter den aktuellen Protesten steht laut Umfragen die Mehrheit der Bevölkerung. Und auch wir stehen schon lange an der Seite der Bauern.

Unsere bisherigen Anträge zum Wohle der Bauern wurden von allen Parteien abgelehnt.

Wir haben unsere Forderungen daher nocheinmal in einem Sofortprogramm formuliert. 

Landwirtschaft, Gastronomie und Transportgewerbe stehen aufgrund der wirtschaftsund bürgerfeindlichen Politik der Ampelregierung vor schwerwiegenden Herausforderungen. Die genannten Branchen leiden unter erheblichen Wettbewerbsnachteilen, herbeigeführt durch grüne Ideologie.

Die Ampelregierung versucht jetzt, die immensen Kosten ihrer verschwenderischen Haushaltsführung durch Steuer -und Abgabenerhöhungen auf die Bauern, das Transportgewerbe und die Gastronomie abzuwälzen, anstatt Einsparungen bei sich selbst vorzunehmen. Die Bauernschaft, das Handwerk, das Transportgewerbe, die Gastronomen und Tausende Bürger treibt es deswegen friedlich auf die Straße. Zahlreiche Betriebe fürchten um ihre Existenz, fleißige Arbeitnehmer um ihren Arbeitsplatz.

Diese verantwortungslose Politik der Bundesregierung tragen wir nicht mit. Wir erklären unsere uneingeschränkte Unterstützung gegenüber den Bauern, die faire Bedingungen für ihre Branche einfordern und Steuererhöhungen ablehnen. Ebenso bekunden wir unsere Unterstützung gegenüber dem Transportgewerbe, das eine zentrale Rolle in der Versorgungskette spielt, sowie gegenüber der ohnehin schon gebeutelten Gastronomie, die nach den Corona-Zwangsschließungen der letzten Jahre von erheblichen Preiserhöhungen betroffen ist.

 

Wir fordern:

1. die Beibehaltung und die zukünftige Verdopplung der Agrardieselrückvergütung. Des Weiteren stellen wir fest, dass es sich hierbei um eine Steuerrückerstattung und nicht um Subventionen handelt;

2. eine deutliche Reduzierung der Mautgebühren für das Transportgewerbe, um dessen Wettbewerbsfähigkeit zu stärken;

3. die Umsatzsteuer für die Gastronomie wieder auf 7 Prozent zu senken, um die Existenzgrundlagen dieser Branche zu sichern und zu erhalten;

4. die Abschaffung der CO2-Steuer. Die Bundesregierung muss die Anliegen der Bauern, des Transportgewerbes und der Gastronomie endlich ernst nehmen und diese Branchen entlasten.

Bereits im Oktober 2022 haben wir eine spürbare Entlastung der heimischen Landwirtschaft durch eine Verdopplung der Agrardieselrückerstattung gefordert (Bundestagsdrucksache 20/3699) und uns für die Erhaltung derbäuerlichen Familienbetriebe in Deutschland eingesetzt (Bundestagsdrucksache 20/5355).

 

 

 

Veranstaltungshinweis: Kundgebung der AfD-Fraktion am 8. Januar

Veranstaltungshinweis:

„📣 ES REICHT! Die „Sparpolitik“ der Ampel gehört sofort abgewählt‼️

Als bayerische AfD-Fraktion stehen wir an der Seite der Protestbewegung.

Wir kämpfen gemeinsam für die Rücknahme von Sparmaßnahmen, die nur einseitige und unverhältnismäßige Belastungen bedeuten.

Wir stehen für eine solide Haushaltspolitik, die Interessen und Bedürfnisse der Bürger – und nicht für links-grünen Firlefanz.

Und wir sagen deutlich: Lasst Euch nicht von CSU und Freien Wählern einlullen, die zwar große Töne spucken, im Umgang mit Steuergeldern aber keinen Deut besser sind als die Ampel!

Wir sehen uns auf der Straße!

👉 Montag, 08.01., 14.00 Uhr
Max-Joseph-Platz • München

Ihre Abgeordneten der bayerischen AfD-Fraktion“

Infos aus erster Hand und offene Diskussion

Die Welt bleibt in heftiger Bewegung und die Ereignisse überschlagen sich. Immer mehr Menschen sehen, daß sie aus den Mainstream-Medien nicht sachlich informiert werden, um sich eine eigene Meinung bilden zu können. Umso wichtiger sind Informationen aus erster Hand!

Wir laden Sie am 22.11.2023 um 19.00 Uhr daher ganz herzlich zum Infoabend mit exklusiven Berichten aus Landtag und Bundestag ein.

Nach einem kurzen Überblick über das tagesaktuelle Geschehen wird Markus Walbrunn einiges aus dem sich neu konstituierten Landtag berichten können und von unserem Bundestagsabgeordneten Wolfgang Wiehle erfahren wir das Neueste aus dem Bundestag.

Die obligatorische, anschließende Diskussion, entsprechend unserer streng grundrechtskonformen Vorstellungen von Rede- und Meinungsfreiheit nach Art. 5 GG, wird von den Teilnehmern immer besonders geschätzt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Anmeldung bitte unter: info@afd-muenchen-sued.de

Rene Dierkes, Landtagskandidat: „Wer schwarz wählt, bekommt grün!“

• Die bayerische Staatsregierung (CSU und Freie Wähler) hat die merkel’sche Massenmigrationspolitik in Bayern mit umgesetzt und fortgeführt: Alleine im letzten Jahr wurden in Bayern über 1 Milliarden Euro in den Neubau von Asyleinrichtungen investiert. Rechtlich gebotene Abschiebungen wurden dagegen unterlassen.

》Kurz vor Wahl fordern CSU und FW Abschiebungen. 🤡

Dafür hatten sie 5 Jahre Zeit!

• Söder hat 12 Jahre lang, noch bis 2022 auf den Bund dahingehend Druck, dass man aus der Kernkraft aussteigt, damals sogar mit Rücktritt als Umweltminister für den Falle der Nichtumsetzung gedroht.

》Kurz vor Wahl fordern CSU und FW Rückkehr zur Kernkraft. 🤡

• Die CSU forderte ein Verbot der Draglesung für 4-jährige Kinder in der Stadtbibliothek Bogenhausen.

》Am Tag dieser Drag-Lesung demonstrierten mehrere CSU-Stadträte zusammen mit Linken und Drag-Queens gemeinsam gegen die von mir organisierte AfD-Kundgebung gegen Genderpropaganda. Die CSU plakatierte, sich für queere Projekte einzusetzen und die Freien Wähler forderten mehr Gendersprache. 🤡

• CSU und Freie Wähler verhängten in der Corona-Ära etliche von den Verwaltungsgerichten als rechtswidrig festgestellte Corona-Verordnungen, darunter massiv die Freiheitsrechte einschränkende Ausgangssperren.

Ich klagte gegen ein paar Verordnungen und gewann vor Gericht.

》CSU und Freie Wähler bezeichnen sich als freiheitlich. 🤡 Die CSU ist in Masken-Skandale verwickelt und schon damals hielten sich ihre Funktionäre nicht an Abstandsregeln usw., obwohl sie es von anderen verlangten. 🤡

Gegen Klimaterroristen geht die bayerische Staatsregierung trotz schwerer Eingriffe in den Straßenverkehr nicht so konsequent vor, wie seinerzeit gegen friedliche Demonstranten gegen Corona-Maßnahmen.

Die Liste liese sich noch lange fortsetzen.

Lassen Sie uns den Wahltag am 8. Oktober daher zum Zahltag machen und Bayern  zurückholen!

——
Rene Dierkes

✅ Landtagskandidat in Oberbayern – Zweitstimme: AfD-Listenplatz 12

Am 8. Oktober AfD wählen und Bayern zurückholen!

Nach oben